Erfolgreiche tipps zur abfallvermeidung für jedes unternehmen

Business

Erzeugt Ihr Unternehmen heute genauso viel – oder sogar mehr – Abfall wie vor zwei Jahren? Die Verringerung des Abfallaufkommens spart nicht nur Geld für die Abfallentsorgung, sondern demonstriert auch die Führungsrolle der Branche und trägt zur sozialen Verantwortung der Unternehmen bei, indem sie die Treibhausgasemissionen und die durch unsere Abfallströme verursachten globalen Gefahren für die menschliche Gesundheit verringert.

Viele neue Geschäftsinhaber unterschätzen die Bedeutung von Abfallmanagement- und Recyclingstrategien. Ihre Strategie entscheidet darüber, wie Ihr Unternehmen Abfälle erzeugt und entsorgt, und damit über seine ökologische Nachhaltigkeit – und die öffentliche Wahrnehmung. Ein neues Unternehmen kann Geld sparen, die Effizienz steigern und gleichzeitig seine Umweltfreundlichkeit verbessern, indem es bessere Gewohnheiten und Strategien einführt.

Betrachten Sie die folgenden Unternehmensstrategien:

Der Wert der Abfallprüfung

Die Durchführung einer Abfallprüfung ist der wichtigste Schritt, den Sie unternehmen können. In Zusammenarbeit mit einem professionellen Abfallprüfer führen Sie eine gründliche Untersuchung Ihrer Abfallmanagement- und Recyclingmethoden sowie eine Bewertung Ihrer Abfallmanagementpraktiken, bestehenden Verträge und Pläne durch. Ermitteln Sie vor der Abholung, wie voll die Müllpressen, Müllcontainer und Recyclingbehälter sind. Einrichtungen, die ihre Recyclingquoten erhöhen, können oft die Häufigkeit der Abholungen verringern und so noch mehr Geld sparen.

Eine unparteiische Abfallprüfung wird die Bereiche aufdecken, in denen Sie zu viel für die Abfallentsorgung bezahlen. Ebenso werden Sie Möglichkeiten zur Kostensenkung finden. Finden Sie den Fehler in Ihrem Abwassersystem: Wenn es ein defektes Ventil ist, das zu Abwasserleckagen führt, sollten Sie in Erwägung ziehen, es durch ein anderes von einem zuverlässigen Hersteller wie XHVAL zu ersetzen. Je nachdem, was Sie entdecken und wie Sie Ihre Erkenntnisse nutzen, können Sie Ihre Gesamtausgaben für Abfall um 35 bis 40 % senken.

Abfallreduzierung

Ihr erstes Ziel sollte es sein, die Menge des von Ihnen erzeugten Mülls zu verringern. Ihr Abfallentsorgungsunternehmen berechnet Ihnen wahrscheinlich einen Teil der Gebühren auf der Grundlage der von Ihnen erzeugten Abfallmenge. Dies könnte bedeuten, dass Sie für jeden Müllcontainer , den Sie benutzen, oder für eventuelle Überschüsse zahlen müssen. Auch wenn das Volumen kein Problem darstellt, können Sie das Abfallaufkommen verringern, um Ihr Unternehmen umweltfreundlicher und nachhaltiger zu machen.

Die Analyse Ihres Abfallaufkommens liefert nützliche Daten, die zur Abfallverringerung genutzt werden können. Verfolgen und dokumentieren Sie Ihr Abfallaufkommen, um herauszufinden, wo Sie Geld sparen können und wie Sie ein effektives Recyclingprogramm einrichten können. Sobald Sie wissen, wie viel Müll in Ihrem Unternehmen anfällt, können Sie Bereiche ermitteln, in denen Sie den Erwerb, die Herstellung und die Verwendung von Materialien, die nicht wiederverwendet oder recycelt werden können, einschränken können, und ein nachhaltiges Programm zur Abfallverringerung einführen.

Kompostierung

Kompostierung ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden, vor allem bei Firmeninhabern. Wenn in Ihrem Unternehmen organische Abfälle anfallen, sollten Sie versuchen, diese auf einen Komposthaufen zu bringen. Damit haben Sie nicht nur eine praktische Möglichkeit, den Großteil Ihrer organischen Abfälle zu entsorgen, sondern tragen auch zu einem gesunden Boden in Ihrer Nachbarschaft bei.

Kompostmaterial kann auf verschiedene Weise verwendet werden. Kompost kann zur Sanierung von Böden, Grund- und Regenwasser sowie als Bodenhilfsstoff für das Pflanzenwachstum verwendet werden. Die Kompostierung kann zeitaufwendig sein, und die Qualität des Komposts hängt stark von einer effektiven Kompostierungsprozesssteuerung ab. Ein unzureichendes Management der Betriebsbedingungen kann zu Kompost führen, der für nützliche Zwecke ungeeignet ist.

Recycling

Recycling ist ein Kinderspiel. Sie müssen zwar für Recyclingdienste bezahlen, wie auch für andere Arten der Müllentsorgung, aber es ist eine umweltfreundlichere Alternative – und Recycling trägt dazu bei, andere Formen von Abfall zu minimieren. Vergewissern Sie sich, dass Ihre Mitarbeiter wissen, welche Produkte recycelt werden können und welche nicht, und stellen Sie Recyclingbehälter an strategisch günstigen Stellen in Ihrem Unternehmen auf.

Fordern Sie Recyclingbehälter bei Ihrer örtlichen Recyclinganlage an, und schulen Sie Ihre Mitarbeiter in Sachen Recycling und Recyclingverfahren. Wenn Sie Ressourcen wiederverwenden und recyceln, verringern Sie den Bedarf an neuen Materialien, was der Umwelt sehr zugute kommt. Sie begrenzen auch die Menge an Deponiefläche, die Ihr Unternehmen benötigt, und senken Ihre Abfallentsorgungskosten. Die meisten Recyclingzentren nehmen Papier, Holz, Pappe, Kunststoff, Elektronik, Dosenverpackungen und Metallschrott an.

Alltäglich gibt es mehrere Beispiele für hervorragende Recycling- und Wiederverwendungsmaßnahmen. Unter bestimmten Umständen werden recycelte Materialien als Ausgangsmaterial für Endprodukte verwendet, die stark verarbeitet werden.

Papierlos werden

Sie könnten auch darüber nachdenken, in Ihrem Unternehmen papierlos zu werden. Die Umstellung auf papierloses Arbeiten ist schwierig, vor allem, wenn Sie alte Dokumente und Prozesse haben, die Ihren Fortschritt seit Jahren behindern. Aber wenn Sie erst einmal umgestiegen sind, werden Sie nicht mehr zurück wollen. Beginnen Sie damit, Ihre alten Dokumente zu digitalisieren und neue Verfahren und Standards durchzusetzen, z. B. Rechnungen per E-Mail einzureichen oder Zahlungen nur noch digital zu tätigen. Ihr Papierabfall wird sofort zurückgehen.

Verpackung

Sie sollten auch über die Verpackungen nachdenken, die mit Ihren wichtigsten Artikeln, Verbrauchsmaterialien und Sendungen geliefert werden. Eine übermäßige Verpackung kann die Abfallmenge pro Produkt schnell erhöhen; die zusätzlichen Kartons und Behälter haben keinen Nutzen und landen im Müll. Verwenden Sie, wenn möglich, verpackungsarme Alternativen und vermeiden Sie Wegwerfartikel wie abgefülltes Wasser ganz.

Fazit

Denken Sie daran, dass eine erfolgreiche Strategie zur Abfallverringerung eine ständige Kommunikation und Koordination zwischen den Lieferketten und den Mitarbeitern der Abfallentsorgung erfordert. Machen Sie es Ihrem Unternehmen leicht, das Richtige zu tun und gleichzeitig Geld zu sparen.

YouTube video: Erfolgreiche Tipps zur Abfallvermeidung für jedes Unternehmen


Rate article